Bilder einer Tragödie

Leider wieder ein Litzenopfer. Durch vielleicht achtlos weggeworfene Litzen, die der Hirsch Damwildtypisch beim Spielen aufgenommen hat, hing der Hirsch mehrere Tage an einem Maisacker im Zaun fest. Soweit er sich bewegen konnte, ist alles plattgetreten und plattgewalzt. Der Kampf gegen die Litze hatte den Hirsch schon soweit geschwächt, dass er völlig abgekommen erlöst werden musste. Ein aufmerksamer Spaziergänger hatte den Hirsch entdeckt und sofort den örtlichen Jäger informiert.

Dies ist wieder einmal ein Mahnmal an alle die, die Zäune bauen müssen. Bitte räumt stets alles wieder weg und lasst die Zaunreste nicht achtlos in
der Landschaft liegen.

Aktuelles & Termine

Aufgrund der Lockerungen können in der üblichen Trainingszeit (Freitag 17.00-19.00) nun auch wieder jagdsportliche Durchgänge geschossen werden.…

Weiterlesen

WICHTIG!

Durch die pandemiebedingt auch in diesem Jahr nicht durchführbare Möglichkeit der Ausrichtung einer Jahreshauptversammlung hat die…

Weiterlesen

Anbei findet Ihr den neuen Probenbegleitschein. Dieser ist ab sofort bei der Einsendung von Blutproben zum Monitoring der ASP(Afrikanischen…

Weiterlesen